Das Dokumentationszentrum für Artenschutz besteht seit 1984. Unsere Hauptaufgabe sehen wir in der Aufarbeitung wissenschaftlicher Unterlagen, insbesondere von Anträgen der Mitgliedsstaaten für die jeweiligen CITES CoPs in Form einer kurzen Zusammenfassung. Wir verstehen uns auch als eine Zuträgerorganisation, welche anderen (großen) Artenschutzorganisationen wissenschaftlich aufgearbeitet Unterlagen zu gefährdeten Exemplaren zur Verfügung stellt. Da wir auch über beste Informationsquellen zu verschiedensten Tier- und Pflanzennutzern verfügen (Aquaristik-, Terraristik- und Vogelhaltervereine, Jagd, Holzhandel, Sukkulenten- und Orchideenvereine, sowie auch zum Tierhandel), sind wir immer sehr genau informiert, was gerade Aktuelles in Sachen Artennutzung geschieht.

Ständige Mitarbeiter:

Schmuck smallIng. Josef Schmuck

Hochbauingenieur, Immobilienverwalter, Sachverständiger für Artenschutz, geb.1943. Seine Spezialgebiete sind Fische, Amphibien, Reptilien, Primaten, Sukkulenten, Orchideen, Bromelien und Tropenholzverwertung. Sprachen: Muttersprache Deutsch, mäßig Englisch. Gebietsvertreter der IPPL in Österreich, Teilnahme an CoP 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 und 17. Artenschutzaktivist seit 1968.

Maja smallMaja Steinwender-Schmuck

Selbstständige Immobilienverwalterin, geb.1977. Ihre Spezialgebiete sind Bären, Kleinsäuger und Jagd in Bezug auf Artenschutz. Sprachen: Muttersprache Deutsch, sehr gut Englisch, mäßig Französisch, etwas Spanisch. Teilnahme an CoP 10, 11, 12, 13 und 15.. Artenschutzaktivistin seit 1986.

Kammel smallMag. Dr. Werner Kammel

Zoologe, Geschäftsführer eines Gartenbaubetriebes, geb.1964. Seine Spezialgebiete sind Amphibien, Reptilien, Meeressäuger und Immigrations-tiere. Sprachen: Muttersprache Deutsch, sehr gut Englisch, gut Spanisch. Bundesländervertreter Österreichs für die Berner Konvention (Herpetologie),Teilnahme an CoP 9 und 14. Artenschutzaktivist seit 1983.

Projektmitarbeiter:

Reinthaler smallMag. Dr. Hans Peter Reinthaler

Zoologe, freier Mitarbeiter des Biologiezentrums des Landesmuseum Oberösterreichs, geb.1961. Seine Spezialgebiete sind Amphibien, Reptilien, Farne, Tropenholzverwertung und allgemeine Biodiversität. Sprachen: Muttersprache Deutsch, perfekt Spanisch, sehr gut Englisch. 7 Jahre Tropenaufenthalt, Studium und Lehrauftrag an der Universität Merida in Venezuela. Artenschutzaktivist seit 1985.

Astrid Sapotnik

Bildhauerin, Kunstrestauratorin. Allgemeines Interesse am internationalen Artenschutz unter CITES. Gestaltung und Layouts der Publikationen für D.C.S.P.

Richard Watts

Geschäftsführer des Übersetzungsbüros Watts www.translations.at. Allgemeines Interesse am internationalen Artenschutz unter CITES.

Ehemalige Mitarbeiter:

Vera smallVera Schmuck †

Büroangestellte, geb.1943. Ihre Spezialgebiete waren Amphibien, Reptilien, Sukkulenten und Orchideen. Sprachen: Muttersprache Slowenisch, perfekt Deutsch, sehr gut Serbo-Kroatisch, gut Englisch. etwas Französisch, etwas Spanisch Artenschutzaktivistin seit 1968. Vera verstarb am 1.06.2006