D.C.S.P. - Informationsflugblätter über Artenschutz

DruckenE-Mail

I. Die Jagd - ein Hobby für Irre?

elefant80% der Jäger sind zu bedauern, sie sind krank. Krank im Geist und krank an der Seele. Sie geben vor, Heger zu sein; sie geben vor, die Natur zu schützen. In Wahrheit haben viele nur einen Orgasmus im Zeigefinger, töten und eine Schautrophäe sind das Endziel. Viele tausende Jager gehen jedes Jahr auf Safarijagd. In Nordamerika, in Asien und vor allem in Afrika wird dann die "jagdliche Sau" 'rausgelassen. Es wird auf alles geschossen, was sich bewegt. Von Hege ist nicht mehr die Rede, keine lästigen Artenschützer sind hinderlich.

Jäger, stoppt den Jagdwahnsinn in Afrika!

 

In den letzten 200 Jahren wurden viele Tierarten ausgerottet. Jäger waren fast immer dabei:


Der Riesenalk im Nordatlantik, die Wandertaube in Nordamerika, das Quagga in Südafrika, die Indische Rosenkopfente, die SteIlersche Seekuh im Beringmeer, der Blaubock in Afrika, der Ur in Europa, der Guadelupe-Karakara und der Beutelwolf in Australien geben ein trauriges Zeugnis von der Ausrottungswut der Jäger zu allen Zeiten. Diese Liste ließe sich beliebig durch hunderte andere Beispiele ergänzen.


Viele Arten konnten gerade noch vor der endgültigen Ausrottung durch Jäger gerettet werden.

Der Büffel ist ein bekanntes Beispiel, was Jagdwahnsinn anrichten kann. In unserer Heimat wurden die Bären, die Wölfe und die Wildkatzen durch die Jäger ausgerottet. Viele Greifvogelarten sind aus unserer Landschaft durch die rücksichtsIose Bejagung verschwunden. Wiederansiedelungsprojekte sind von geringer Erfolgsaussicht, denn die gestörten Hubertusjünger warten schon mit geladener Flinte. Die Bärenhatz vor einigen Jahren zeigt auf, daß sich im kranken Geist der Jäger nichis geändert hat. Schlimm geht es dem Luchs, bei uns längst durch die schießwütigen "Männer" ausgerottet, wehrt sich die Waidgenossenschaft vehement gegen eine Wiederansiedelung des Luchses. Sind doch diese, für den Menschen vollkommen ungefährlichen Katzen, der größte Konkurrent für die "Grünröcke". Da der Widerstand in weiten Kreisen der Bevölkerung gegen die Jäger, Fallensteller und Falkner immer größer wird, weichen viele nach Afrika aus. Dort gibt es keine Artenschützer als Störenfriede. Leoparden, Elefanten, Nilpferde, Hartmann-Berggzebras, Nashörner, Bärenpaviane, Krokodile (allesamt unter CITES artengeschützt) und viele andere Arten werden aus reiner Lust am Töten erlegt. Um den Artenschutz schert man sich einen Dreck.


Was ist schon eine ausgerottete Art gegen das persönliche Jagderlebnis! So denken sie alle, diese "Helden", Hauptsache ihr Ego ist befriedigt.


In Nordamerika geht es dem Baribal an den Kragen, in Südamerika dem Jaguar, dem Ozelot usw. usw. Wildschafe werden in Asien durch Jäger zur Ausrottung gebracht, der Tiger ist auch schon fast geschafft. Das ist nur eine Aufzählung einiger wenigen der plakativsten Arten. Die Trophäen werden dann stolz in heimatlichen Gefilden präsentiert. Besonders chic sind Barhocker aus Elefantenfüßen, Bleistiftköcher aus Antilopenfüßen, Aschenbecher aus Füßen vom Vogel Strauß. Geschmackvoll sind auch Eisbecher aus dem Hodensack vom Kaffernbüffel. Die Krönung ist sicherlich ein sitzender präparierter Bärenpavian mit Weinglas in der Hand für die Kellerbar. Aber was soll man von kranken Menschen auch verlangen. Haben Sie Mitleid mit diesen Hobby-Jägern, Geisteskranke gehören gesichert. Ein Glück ist, daß die Jäger neben den Metzgern den heiligen Hubertus als ihren Schutzpatron haben, denn dieser hilft auch besonders gegen Tollwut und Irrsinn.

Nehmt diesen Waidmännern die Waffe weg!


II. Viagra - billiger und besser!

viagraDies mehr als 100 Jahre alte, 2.46 kg schwere Rhinohorn, wurde am 3.3.2000 von einem asiatischen Händler "for use in traditional medicin" in einem steirischen Jagdschloß um 160 US$ gekauft. Der zu erwartende Wiederverkaufspreis beträgt 46.000 US$.

 

 

Trophäenjäger der "Big Five!" Stop the kill, take the pill.

 

Männer!
Getrocknete Penisse vom Kap Seelöwen, vom Tiger, vom Siamkrokodil, vom Indischen Elephanten helfen nicht - VIAGRA schon.

Angeber-Tierhalter!
Vogelspinnen, Klapperschlangen und Skorpione bringens nicht, VIAGRA bringts.

Männer!
Geschlechtsorgane von Ottern und Nashorn-Horn sind nur sinnloses Placebo, VIAGRA nicht.

Machos!
Haigebisse vom Weissen Hai heben nicht euer Ansehen,
VIAGRA kanns.

Männer!
Der Konsum von Meeresschildkröteneiern und von Schmuckschildkroteneiern ist sinnlos, da hilft VIAGRA.